50 Jahre Liebe

Am Wochenende war ich in meiner Heimat – dem schönen Niederrhein. Und das aus einem ganz wunderbaren Anlass, denn meine Eltern haben ihre goldene Hochzeit gefeiert.

Ich war bis Montag Abend bei Ihnen – deswegen schreibe ich auch erst heute diesen Artikel – meine Kinder waren natürlich dabei, mein neuer Lebensgefährte und meine „brasilianische Familie“ ist auch extra den weiten Weg nach Krefeld geflogen. Mein Bruder ist ja seit 22 Jahren in Rio de Janeiro, dort verheiratet und hat zwei tolle Söhne – alle vier sind ebenfalls zu der Feier gekommen.

Meine Eltern wollten keine große Party, kein „Gedöns“ (wie man bei uns so schön sagt), kein buntes TamTam mit vielen Gästen – sondern mit den Menschen einen schönen Tag haben, die ihnen einfach am nächsten dran am Herzen sind. Und der Sonntag war echt großartig – wir haben ein leckeres gemeinsames Frühstück gemacht, sind dann in die Messe, wo meine Eltern nochmal besonders gesegnet worden sind, haben dann ein dickes Eis gegessen, nachmittags haben wir alle zusammen das WM-Endspiel geschaut und sind abends ganz gesellig in eine Pizzeria, wo man schön draußen sitzen kann. Alles nichts „Besonderes“ – und alleine deswegen war es das dann nämlich eben doch…

Und das muss man sich auch mal in diesem Zusammenhang überlegen: 50 Jahre verheiratet – 50 Jahre lang Sorgen, Alltag, Freude – ein Leben – miteinander teilen. Das ist doch einfach toll, oder? Natürlich weiß man selbst als Kind dieses Paares nur einen Bruchteil dessen, was die beiden auch an Schwierigkeiten miteinander gehabt haben mögen – das ist ja auch gut so.

Aber wenn man dann bei der goldenen Hochzeit so manchen Blick zwischen den beiden anschaut, so manche liebevolle, ganz vertraute Geste – dann ist man als Tochter voller Bewunderung, Dankbarkeit und Glück, dass man ein solches Vorbild gehabt hat. Dass es Menschen gibt, die einem vorgelebt haben, dass man komplett unterschiedlich – sicherlich ganz oft unterschiedlicher Meinung und ab und zu bestimmt auch ordentlich sauer aufeinander sein kann – aber die Basis, die Liebe, ist trotzdem (und vielleicht manchmal gerade deswegen) einfach da.

Und das sieht man dann auch einfach…

Ich glaube, das ist das schönste Bild, was ich von meinen Eltern jemals gemacht habe… Ich werde es mir einrahmen und an einen guten Platz stellen…

21 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Herzlichen Glückwunsch an die Eltern.
    50 Jahre Liebe durch gute und auch oft schlechte Zeiten gemeinsam gehen, den Partner so zu nehmen, wie er ist ,ihn nicht umerziehen wollen, miteinander zu reden und nicht sofort die Flinte ins Korn werfe,n wenn es mal Schwierigkeiten gibt, das gelingt heute nicht mehr vielen.

    Aber es gibt sie noch ,die Liebe fürs Leben
    Mein Mann 66 und ich 69 sind nun 47 Jahre verheiratet,51 Jahre zusammen. Wir haben gute und auch schlechte Zeiten hinter uns. Wir haben Nächte geredet ,diskutiert und immer wieder einen gemeinsamen Nenner gefunden, nicht immer war das ganz leicht. Eins war immer sicher, die Liebe zueinander ganz egal was passiert . Und ich weiß diese Liebe wird bis ans Ende unserer Zeit reichen.

    • Oh wow… das klingt total schön, liebe Monika! Eben nach einer echten Partnerschaft – und in der ist nicht alles golden, aber man muss das Licht eben immer zwischen den ab und zu auftauchenden Wolken sehen und einfangen! Toll, dass Ihr das könnt!

  2. Herzlichen Glückwunsch und weiter Gottes Segen und Gesundheit für deine Eltern.
    Das ist wirklich eine lange Zeit. Freunde von mir feiern im August auch goldene Hochzeit. Ein besonderes Fest. Schön, dass du dabei sein konntest.
    Liebe Grüße von der schönsten Sandbank der Welt 😉
    Annegret

  3. Liebe Uta,
    …..in guten aber auch in schweren Stunden, beglückend dass die Liebe zueinander bleibt. Deine Eltern strahlen auf diesem Bild eine große Vertrautheit und die Sicherheit, sich aufeinander verlassen zu können aus. Ich denke auch, dass beide eine große Portion Humor haben und auch das Lachen nie verlernt haben — wie schön! Alles Gute für Deine Eltern!!!
    Ich wollte Dich schon immer gefragt haben, wie Deine Mama ihre OP überstanden hat, ist alles gut ausgeheilt?

    • Vielen Dank, liebe Gabi.
      Ja, die OP ist gut überstanden – zumindest hat meine Mutter keine Schmerzen mehr beim Laufen. Allerdings ist sie noch sehr unsicher auf den Beinen und längeres Stehen oder Gehen strengt sie schnell an. Aber das liegt natürlich auch an ihrem Alter. Vielen Dank für die liebe Nachfrage

  4. 50 Jahre gemeinsam durch Dick und Dünn, Hand in Hand,

    Herzlichen Glückwunsch an Mam und Paps der Hüpfuta

    Auf das noch viel Gemeinsamkeit auf die Beiden Jubilare wartet und ihr Leben bereichert.

    Glück Auf
    Frank

  5. Erst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Dein Jubeltelternpaar, liebe Uta! So ein fröhliches Foto !!! Und auch an Dich und Deinen Allerliebsten, liebe Monika ! So schön, was Du da schreibst! Ihr seid für mich echte Helden und Vorbilder des Alltags!

  6. Kennt ihr vielleicht den Text des Philosophen Khalil Gibran “über die Ehe”? Hier ein paar Ausschnitte aus dem wunderschönen Text: ……”aber lasst Raum zwischen Euch. Und lasst die Winde des Himmels zwischen Euch tanzen. Liebt einanander aber macht die Liebe nicht zur Fessel. Lasst sie eher ein wogendes Meer zwischen den Ufern Eurer Seele sein……. Singt und tanzt zusammen und seid fröhlich, aber lasst jeden von Euch allein sein. So wie die Saiten einer Laute allein sind und doch von derselben Musik erzittern. …….und steht zusammen, doch nicht zu nah ; denn die Säulen des Tempels stehen für sich. Und die Eiche und die Zypresse wachsen nicht im Schatten der anderen.

    • Liebe Lydia
      Danke, für deine netten Worte.
      Den Text von Khalil Gibran kannte ich noch nicht. Ich habe gerade das ganze Gedicht gelesen.
      Besonders haben mir auch diese Stellen gefallen “ Ihr wurdet zusammen geboren,
      und ihr werdet auf immer zusammen sein.
      Ihr werdet zusammen sein,wenn die weissen Flügel des Todes eure Tage scheiden.“

      Der Text von Horst Reiner Menzel passt genau zu uns

      Ehelichkeit

      Ehe lebt durch Liebe,
      bebt voller Zärtlichkeit,
      findet neue Ziele,
      auch den kleinen Streit.

      Ehe, braucht Nähe,
      zwischen dir und mir,
      auf Augenhöhe,
      Ehe braucht das Wir.

      Gemeinsame Arbeit,
      Freude und Leid,
      Freizeit und Freiheit,
      niemals Kleinlichkeit.

      Ehe braucht Ehrlichkeit,
      Urvertrauen, Geduld,
      Empathie und Wahrheit,
      verzeihen von Schuld.

      Braucht Einsamkeiten,
      und Zweisamkeiten.
      Gern mit dir allein,
      werd ich nie einsam sein.

      © Horst Reiner Menzel (*1938), Aphoristiker

      • DANKE Monika für den schönen Text!!! Ist alles drin, was wichtig ist. Hab ihn gerade meinem Liebsten vorgelesen. Er hat gelächelt.

      • Ist aus dem Buch DER PROPHET von Khalil Gibran. Ein Text schöner als der andere. Die meisten kennen seine Gedanken „über die Kinder“ aus diesem Buch. : „Eure Kinder sind nicht Eure Kinder…….

  7. So schön, dass Deine Eltern und Familie diesen besonderen Tag zusammen verbringen könntet. Deinen Eltern wünsche ich noch viele gemeinsame Jahre in Gesundheit und Lebensfreude.

  8. Ich habe bei so was immer etwas mit den Tränen zu kämpfen, obwohl das ja eigentlich ein schönes Ereignis ist. Es sind aber Freudentränen oder Glückstränen. Ich hätte bei der segnung auch geweint. Wir haben jetzt 46 Jahre hinter uns, davon 42 Ehejahre mit Höhen und Tiefen. Aber auch die gehören dazu. Viel Spass noch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.