Wunderfinder

Kennt Ihr das, wenn Ihr ein Wort, einen Begriff hört, der vielleicht neu ist, weil er anders und auf eine besondere Art zusammengesetzt wurde und Euer Herz geht auf? Ich liebe das – ich mag unsere Sprache ja sowieso und das Spiel mit ihr. Worte, Sätze oder Texte können mich ganz tief berühren – das ist für mich wie Musik ohne bewusste Melodie.

Ist mir wieder mal passiert, als meine Freundin mir das Lied „Wunderfinder“ von Alexa Feser empfahl. Ich hab direkt gedacht: WUNDERFINDER – was für ein großartiger Ausdruck.

Und der Text des Liedes ist auch echt schön:

Ein kleiner Punkt am rechten Rand der Galaxy
Die Welt genannt
Das schönste Blau, wie ein Saphir
Und auf dem Punkt da leben wir
Wenn man den Blick auf’s Ganze lenkt
Ist jeder Tag wie ein Geschenk
Denn aus dem Nichts das vor uns war, wurde mit uns ein Wunder wahr

Bist du ein Wunderkind oder vor Wunder blind
Sag mir ob du verstehst, dass wir ein Wunder sind
Diese Welt wird für Wunder immer blinder
Wenn du sie sehen kannst bist du ein Wunderfinder

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es hier vor Wunderfindern nur so wimmelt!

Sich an einem Regenbogen zu freuen, an den Schatz am Ende davon zu glauben, den Zauber eines nebeligen Herbsttages zu erkennen, als beste Lebenswaffe sein Lächeln zu benutzen, unerschrocken am Guten auf dieser Welt festzuhalten, ganz bewusst Regen und Sonnenstrahlen auf seine Seele fallen zu lassen, das Dunkle nicht auszuklammern, aber dahinter immer das Licht zu sehen und nie mit dem hüpfen aufzuhören – das könnt Ihr allesamt RICHTIG gut! Und somit seid Ihr ganz wunderbare Wunderfinder und macht die Welt reicher, bunter und heller!

20 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Mmmmhhhh so schön gesagt, Uta! Du MUTMALERIN….. WOLKENWEGSCHIEBERIN….. SEIFENBLASENKONSERVIERERIN……. REGENPFÜTZENAKROBATIN….. FLASCHENPOSTBOTIN…… 🙂 🙂 🙂

  2. …… Kopfhoch-Hüpferin, Augenlächelnerin, Empathieschenkerin, bunte Lebensfarbenmalerin, Seelenstreichlerin, Jetzt-erst-recht-Mutmacherin ……

  3. Ach Gabi…. toll…. wir zwoa wieder ….. schade, dass mir gerade kein Lieblingswort mehr einfällt!

  4. Doch! Halt! Uta,Du LACHTRÄNENSOMMELIER…. heißt die weibliche Form dan Sommelieuse ? Klingt ja anrüchig!

  5. Dankeschön! Lob motiviert 🙂 ! Da mach‘ ich doch gleich weiter Uta,….. Du SOMMERSPROSSENGÄRTNERIN – GLÜCKSHONIGSAMMLERIN – WUNDERWORTWEBERIN……. Der nächste bitte 😉

  6. Jaaa! Sind alles ernst gemeinte Lieblingswort-Eigenschaften von Dir! Bist auch unsere TAUSENDFÜSSLERPFLEGERIN – LUSTSCHLÖSSERMAURERIN und SCHNEEKUGELSCHÜTTLERIN !

Schreibe einen Kommentar zu Gabi B. Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.