Der Satz, der etwas in mir verändert hat

Sprache – und das im Besonderen die deutsche, weil ich in ihr denke, fühle und träume und weil es in ihr neben vielen verwirrenden Regeln/Ausnahmen eben auch sehr viele wunderbare Wörter und Ausdrücke gibt – … Weiterlesen →

Meine Person auf der Bank

Manchmal reicht ja ein einziges Wort, um irgendwie gefesselt zu sein – ein Satz, der das Herz berührt und geöffnet hat – oder eben eine kleine Frage, die ganz viele Gedanken nach sich zieht. Ich … Weiterlesen →

In den Mai hüpfen…

Am Wochenende haben wir Freunde in Oldenburg besucht und einen Geburtstag im Wintergarten gefeiert – zuerst wurde lecker gegessen und der Tisch dann beiseite gestellt: für ne ordentliche Tanzfläche… Die anschließende Zappel-Nacht war echt super: … Weiterlesen →

Alleine mit sich sein

Letztens habe ich in einem Artikel folgende Einleitung für ein sehr interessantes Thema gelesen: „Es gibt Wörter, die entfalten ihre Kraft erst auf den zweiten Blick. Zum Beispiel das Wort „allein“. Das kann bedrohlich klingen … Weiterlesen →

Ein Uta-Gedicht…

Ihr Lieben… Heute möchte ich Euch mal wieder ein kleines Gedicht von mir vorstellen – das „tanzen“ ist in dem Zusammenhang natürlich gleichbedeutend mit „hüpfen“… 🙂   Wenn Dein Lied im Herzensradio läuft und das … Weiterlesen →