Zurück aus der Heimat…

… und mit so vielen unterschiedlichen, bunten und dunklen, guten und tiefen, glücklichen und traurigen Emotionen im Gepäck. Das war eine echt intensive Woche in meinem Elternhaus – mit viel körperlicher Arbeit, vielen alten und … Weiterlesen →

Eine innere Waschmaschine

Es geschah am Freitag Abend – ich möchte da überhaupt nicht näher drauf eingehen und die eigentliche Geschichte hier nicht weiter ausbreiten: aber ich bin da ziemlich erniedrigt und gedemütigt worden (und das augenscheinlich auch … Weiterlesen →

Anprobe für den großen Tag

Bevor ich Euch die derzeit verheilenden Tattoo-Symbole für meine Eltern auf meinen Oberarmen zeige (kommt im nächsten Artikel, versprochen), muss ich heute noch mal schnell was anderes erzählen. Und mir fällt dabei gerade auf, wie … Weiterlesen →

Ich hab ein Denkmal gebaut

Sicherlich habt Ihr aus den Artikeln, die meine Eltern thematisierten, bereits rausgelesen, wie sehr ich die beiden – jeder auf seine Art – bewundert und geliebt habe. Und das sicherlich nicht erst, nachdem sie gestorben … Weiterlesen →

Neues Leben gepflanzt

In diesen Zeiten braucht man vor allem eines, finde ich: Hoffnung… und dazu deutliche Zeichen von Lebendigkeit. Letzteres schafft im Moment mit aller Kraft die Frühlings-Natur, die blühenden Obstbäume, die summenden Bienen, die singenden Vögel… … Weiterlesen →