Ich hab ein Denkmal gebaut

Sicherlich habt Ihr aus den Artikeln, die meine Eltern thematisierten, bereits rausgelesen, wie sehr ich die beiden – jeder auf seine Art – bewundert und geliebt habe. Und das sicherlich nicht erst, nachdem sie gestorben … Weiterlesen →

Sich selbst genug

Vorab ist in diesem Artikel zu sagen und ganz klar zu betonen: ich liebe die Menschen! Und das kann ich tatsächlich im Brustton der Überzeugung behaupten – trotz all der schrecklichen Dinge, die sich Menschen … Weiterlesen →

Der erste Jahrestag

Vor dem heutigen Tag hatte ich schon eine ganze Weile beim Blick in den Kalender Angst – heute vor einem Jahr habe ich meinen Vater in den Tod begleitet. Ich weiß also nun, wie sich … Weiterlesen →

Der dicke Hummelpo

Wie ich schon im letzten Artikel geschrieben habe: diese Zeiten sind für uns alle schwer, zermürbend und schon viel zu lange… der Wunsch nach Leichtigkeit, dem „alten Leben“, der Unbeschwertheit, Gesellschaft und Nähe wird immer … Weiterlesen →

Der Versuch eines Rituals

Letztens habe ich ja bereits berichtet, dass ich meinen verstorbenen Vater zwar sehr deutlich in meiner Nähe spüre und ihn vor meinem inneren Auge auch sehr gut sehen kann – mir mag es aber immer … Weiterlesen →