Eine Geschichte für die Liebe zu sich selbst

Das wunderbare Wort „Liebe“ kommt ja in meinen Beiträgen fast so oft vor, wie mein persönliches Mantra „Hüpfen“ – denn ich denke/fühle/bin mir bei nichts so sehr sicher: die Liebe ist das größte Geschenk in … Weiterlesen →

Ein geschenkter Tag

2024 ist ja ein Schaltjahr – darum gibt es den heutigen Tag überhaupt. Also streng genommen: darum gibt es das heutige Datum, denn alle vier Jahre verlängert sich das Jahr um einen Tag, der Februar … Weiterlesen →

Auf der Suche

Seit ich von Juist weggezogen bin, bin ich sozusagen auf der Suche nach einer neuen Seelenheimat. Die Insel, die 16 Jahre mein tatsächliches Zuhause und im Vorfeld stets mein liebster Urlaubs- und Sehnsuchtsort gewesen war, … Weiterlesen →

Das zweite Leben

Es gibt mal wieder einen tollen Spruch, den ich mich Euch teilen möchte – das liegt jetzt auch oft daran, dass mir ganz liebe Menschen etwas schreiben, was sie gelesen haben und von dem sie … Weiterlesen →

Blumen im Kopf

Meine Eltern hatten beide eine ziemliche Sammelleidenschaft: mein Vater hatte in seinem Leben eine ansehnliche Briefmarkensammlung anhäuft und meine Mutter ein riesiges Regal, welches vollgestopft war mit wunderschönen Bilderbüchern. Zumindest letzteres konnte ich immer ganz … Weiterlesen →